Menü
DE| FR| IT| EN
unesco_welterbe_jungfrau_aletsch_header_5_Lernen

Plattform Gebirgsbildung

Bildung und Sensibilisierung für die Besonderheiten der Natur- und Kulturlandschaft des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch sind zentrale Aufgaben des Managementzentrums. Dazu gehört die Förderung eines verstärkten Bewusstseins über die Werte der Natur- und Kulturgüter in Verbindung mit einer Nachhaltigen Entwicklung.

Mit dem Projekt «AlpenLernen Welterbe Jungfrau-Aletsch» wurde – in Zusammenarbeit mit Bildungsinstitutionen und -partnern – ein entsprechendes und vielseitiges Angebot für die Primar- bis Sekundarstufe II geschaffen. Dieses orientiert sich am Konzept der Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE)  und dem Lehrplan21. Das Projekt ermöglicht eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit der vielfältigen Themenwelt im Alpenraum . Neben Unterrichtsmaterialien für Lehrpersonen werden im Rahmen des Projekts auch Aus- und Weiterbildungskurse angeboten. Das Managementzentrum sowie die Bildungsplattform AlpenLernen unterstützen Schulen und Lehrpersonen bei der Organisation, Planung und Realisierung von Projekten.

Dank «AlpenLernen Welterbe Jungfrau-Aletsch» wird das Potential der Bildung an ausserschulischen Lernort vermehrt gefördert. Bildung steht auch im Mittelpunkt der globalen Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung (17 Sustainable Development Goals) und ist für den Erfolg ihrer 17 übergeordneten Ziele massgeblich. «AlpenLernen Welterbe Jungfrau-Aletsch» leistet zur Erreichung des SDGs Nr. 4 «Hochwertige Bildung» einen wertvollen Beitrag und fördert den Erwerb von verschiedenen Kompetenzen.