Menü
DE| FR| IT| EN
Der Grosse Aletschgletscher erstreckt sich über 23km vom Jungfraujoch bis hinunter zum Aletschwald.

News

09.10.2017

5D4_8172

WollReich Haslital – Gewinner des Welterbe-Kristalls 2017

Die WollReich Haslital GmbH gewinnt für ihr Projekt «Wolle sehen, spüren und erleben» den mit CHF 10’000.- dotierten Welterbe-Kristall. Mit ihren Aktivitäten vermittelt WollReich Haslital altes Handwerk vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Produkt. Gerade in der heutigen Konsumgesellschaft ist es wichtig, die Nachhaltigkeit des nachwachsenden Rohstoffes zu fördern und aufzuzeigen. Nicht zu unterschätzen, so Jury-Präsident Thomas Egger, ist die Vermittlungsrolle von WollReich zwischen Produzenten, Verarbeitern und der Bevölkerung in den Bereichen Tourismus, Bildung und Kultur.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

29.09.2017

Foto1

Jugendliche engagieren sich für den Erhalt der Kulturlandschaft

Eine Schulklasse des Gymnasiums Münchenstein leistete diese Woche einen vielfältigen Landschaftspflegeeinsatz an zwei Standorten im Oberwallis. Zum Erhalt und zur Pflege der Kulturlandschaft entfernten die Jugendlichen zahlreiche Büsche und Bäume von Weidflächen am Natischer Berg und in Ried-Mörel. Zudem lernten sie während ihres Klassenlagers in Blatten b. Naters die Besonderheiten und das UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch besser kennen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

12.09.2017

patrick_isler-wirth

Das UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch als Klassenzimmer vor der Haustüre nutzen

Vom 4.-8. September 2017 führte die Pädagogische Hochschule Wallis (PH-VS) mit einer Gruppe Studierenden im ProNatura Zentrum Aletsch eine Ausbildungswoche durch. Im Austausch mit Einheimischen sowie unterwegs auf Wanderungen wurden Natur-, Gesellschafts- und Wirtschaftsthemen im UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die angehenden Lehrpersonen lernten dabei den Alpenraum, seine Bedeutung und Veränderung kennen. Zudem wurden Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie das Potential der Welterbe-Region als vielfältiges, ausserschulisches Klassenzimmer mit einer unglaublichen Themenvielfalt vermehrt nutzen und als spannende und abwechslungsreiche Lern- und Erlebniswelt interdisziplinär in den Unterricht integrieren können.

Mehr dazu erfahren Sie hier. 

07.09.2017

17-09 AlpenLernen Bächlital-4

Unterricht im Hochgebirge: Schulklassen tauchen in die faszinierende Hochgebirgslandschaft des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch ein

Vom 21. August bis 29. September führen sechs Schulklassen der Primar- bis Sekundarstufe II in Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch und dem Schweizer Alpen Club SAC eine Projektwoche in der Bächlitalhütte im Grimselgebiet durch. Fünf spannende Tage fernab von Handyempfang stehen jeweils auf dem Programm, die den Jugendlichen die vielseitige Lern- und Erlebniswelt im Grimselgebiet näherbringen und damit auch das Interesse am Alpenraum und dessen Bedeutung für Mensch und Umwelt wecken soll.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

30.08.2017

Grosser Aletschgletscher

Clean-Up-Day 2017: Gemeinsames Engagement für ein sauberes Welterbe!

Unter dem Motto „Die Schweiz räumt auf“ findet am 8. und 9. September 2017 schweizweit eine lokale Aufräum-Aktion mit Freiwilligen statt. Damit soll ein starkes, nachhaltiges Zeichen gegen Littering und für eine saubere Schweiz gesetzt werden. Im UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch wird u.a. auf der Bettmeralp am 9. September von 10 – 15 Uhr eine Aufräumaktion durchgeführt.
Mach auch Du mit – Infos zur Aufräumaktion Bettmeralp findest du hier.

24.08.2017

Pfadi-im-Einsatz

Biber und Wölfe engagieren sich fürs Welterbe

In den vergangenen zwei Wochen leisteten mehrere Gruppen des Internationalen Pfadfinderzentrums in Kandersteg (KISC) einen Landschaftspflegeeinsatz in der Welterbe-Region. Zum Erhalt der Kulturlandschaft wurden Alpweiden von Steinen, Büschen und Tannen befreit. Zudem erhielten die Jugendlichen im Austausch mit Einheimischen Einblick in den abwechslungsreichen Alltag auf der Alp und lernten die Landschaft und das UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch besser kennen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

18.08.2017

Einsatz Lauterbrunnental

Landschaftspflegeeinsatz im wilden Hinteren Lauterbrunnental

Diese Woche leistete eine Klasse des Gymnasiums Interlaken einen zweitägigen Landschaftspflegeeinsatz im Pro Natura Schutzgebiet Hinteres Lauterbrunnental. Zum Erhalt und zur Förderung der Artenvielfalt entfernten die Jugendlichen Sträucher, Büsche und Bäume an einem von Verbuschung bedrohten Trockenstandort von nationaler Bedeutung zuhinterst im Tal. Dabei tauchten die Schüler ein in die wilde und vielfältige Hochgebirgslandschaft im UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch und erfuhren Spannendes über Natur und Kultur: tosende Wasserfälle, prächtige Orchideen und die Bedeutung der traditionellen Alpwirtschaft für die artenreiche Flora und Fauna.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

18.07.2017

Welterbe-Einsatz_Gym-Zueri-3084

Vielfältiger Landschaftspflegeeinsatz im Haslital

16 motivierte Schülerinnen und Schüler der Freien Katholischen Schulen Zürich leisteten vergangene Woche einen wertvollen Umwelt- und Landschaftspflegeeinsatz in der UNESCO-Welterberegion Jungfrau-Aletsch. Die Jugendlichen waren an verschiedenen Standorten im Berner Oberland am Werk und entbuschten u.a. ein Biotop und einen wichtigen Schutzdamm.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

18.07.2017

SAJA-Jungfroujoch

Zusammenarbeit zwischen Forschungsstation Jungfraujoch und UNESCO-Welterbe wird intensiviert

Die Zusammenarbeit zwischen Stiftung „Hochalpine Forschungsstationen Jungfraujoch und Gornergrat“ und dem UNESCO-Welterbe soll in Zukunft intensiviert werden. Darin sind sich Prof. Dr. Markus Leuenberger, Direktor der Forschungsstation, sowie Beat Ruppen, Geschäftsleiter des UNESCO-Welterbes, einig. Anlässlich einer gemeinsamen Sitzung auf dem Jungfraujoch am Donnerstag, 6. Juli 2017, wurden diese Pläne konkretisiert.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

05.07.2017

ABK-Blatten_2

Das UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch als Klassenzimmer vor der Haustür nutzen

Vom 19. – 23 Juni 2017 führte die PH FHNW in Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch im Rahmen des Bildungsprojekts Alpen Lernen eine Ausbildungswoche mit über 20 Studierenden durch. Im Austausch mit Einheimischen, unterwegs auf Wanderungen und zu Besuch im World Nature Forum wurden Natur-, Gesellschafts- und Wirtschaftsthemen im Alpenraum aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die angehenden Lehrpersonen lernten dabei auch das Potential der Welterbe-Region als vielfältiges, ausserschulisches Klassenzimmer mit einer unglaublichen Themenvielfalt kennen und schätzen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.